Oooops, it happened again…..

Da ist es doch schon wieder passiert: Ich schaue einen Film und bin so geflasht von einer der darin vorkommenden Personen, dass ich mich auf den Buchmarkt stürze und schaue, ob es von der Person eine Bio- oder Autobiographie gibt.

Und schuld daran ist mal wieder nur Matthew MacFadyen. Dieser Mann macht mich wahsninnig. Also im positiven Sinne. Denn erstens spielt er (meistens) interessante Charaktere und zweitens schafft er es, auch einer Neberolle zu solcher Präsenz zu verhelfen, dass er damit den anderen durchweg die Show stiehlt.

So geschehen in „Churchill’s Secret“, einer amerikanisch-britischen Produktion von 2016 über einen unbekannteren Aspekt in Churchills Leben, nähmlich seinem Schlaganfall im Jahre 1953 und seiner Genesung von demselben. Das Buch, auf dem der Film basiert heißt „The Churchill Secret: KBO“ von Jonathan Smith.

MM verkörpert darin Randolph S. Churchill und schaffte es mit nur etwa 10 Minuten Screentime die ganze Tragik des Sohnes eines berühmten Vaters in zwei Szenen darzulegen. Ja eigentlich auch seiner Schwestern: Beim Abendessen, als alle zusammensitzen sagt

Randoph: „I think, it’ll be easier for everyone if he dies. ……..The news …..(of his sister Sarah) brings misgrace to Papa.“
Sarah: „My mistakes … reflects on me, not on Papa.“

CHURCHILLS SECRET ITV Pictured: MATTHEW MACFADYEN Randolph, TARA FITZGERALD as Diana, RACHAEL STIRLING as Sarah, LINDSAY DUNCAN as Clementine Churchill and DAISY LEWIS as Mary. Photographer: ROBERT VIGLASKY. This image is the copyright of Daybreak Pictures.

CHURCHILLS SECRET
ITV
Pictured: MATTHEW MACFADYEN Randolph, TARA FITZGERALD as Diana, RACHAEL STIRLING as Sarah, LINDSAY DUNCAN as Clementine Churchill and DAISY LEWIS as Mary.
Photographer: ROBERT VIGLASKY.
This image is the copyright of Daybreak Pictures.

Randolph: „Everything we do reflects on him; everything he does reflects on us. we are moons to the big planet, we are one being.“ (Zum Film später mehr)

Und da ich mir gerne die Nebenpersonen im Leben von Berühmtheiten anschaue (siehe Hugh Pollock und Enid Blyton), war ich natürlich sofort auf Churchills einzigen Sohn (er hatte noch drei Töchter) aufmerksam geworden. Wer war dieser Mann, der vergeblich versuchte in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und dessen Scheitern in der Politik heute das einzige zu sein scheint, was man von ihm vordergründig weiß? Von seiner erfolgreicheren Tätigkeit als Journalist und Autor ist wenig bekannt.

3179507Und ja, ich habe Glück, es gibt eine Biographie („His Father’s Son„) von seinem Sohn und zwei weitere Bücher von seinen Cousinen. Denn bei Churchills war/ist es Familientradition, dass der Sohn eine Biographie über den Vater schreibt und so hat Randolph über seinen berühmten Vater eine mehrbändige Biographie geschrieben (die letzten Bände zusammen mit seinem eigenen Sohn) und sein Sohn Winston S. Churchill hat über ihn geschrieben.  Und Churchill himself hat nicht nur an seiner Autobiographie geschrieben, sondern auch wiederum über seinen Vater und noch weitere Vorfahren.

Dank Internet konnte ich „His Father’s Son“ für wenige Pfund Sterling erwerben und darin im Vorwort den Hinweis auf zwei weitere Publikationen – eben der Cousinen – finden. Die habe ich natürlich auch gleich bestellt; lassen wir das deutsche Bibliothekswesen mal zeigen, was es so alles in seinen Archiven hat.

Im Internet finden sich dann tatsächlich noch filmische Spuren des jungen Randolph Churchill; u.a. Britische Wochenschauberichte aus dem Fundus von „British Pathé„, einem – nach eigener Aussage – der grössten Geschichtsarchive auf Youtube. Daneben gibt es aber auch noch „British Movietone„, die teilweise die identischen, teilweise andere Filme über Youtube zum Thema anbieten. Nicht zu vergessen das „Janus-Archiv„, das einige Korrespondenzen von Churchill im Internet zur Verfügung stellt.

Ich sollte langsam aufpassen, was für Filme ich anschaue, nicht dass meine Bibliothek aus den Nähten platzt!

Dieser Beitrag wurde unter Film, Literatur, MM abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.